Sexy Körper in einem passenden BH

Mein Körper die Brüste und ich: ein Gastbeitrag von Marta Thut

Sexy Körper?

Defintiv nicht, denn viele Jahre meines Lebens fand ich keine positiven Worte für die zwei Fettansammlungen, die viel zu groß und viel zu weich, vorn am Brustkorb hängen und jedes Outfit ruinierten.

Dann wurde ich schwanger und die Dinger wurden immer weicher und immer größer.

Meine Kinder machten mir „Komplimente“: meine Brüste seien soo schön weich!

Und man könne da soo toll kuscheln!

Mit meinem (Schwabbel-)Bauch übrigens auch.

Die Kinder genossen es und ich hasste meinen Körper dafür.

Ich war weit davon entfernt meinen Körper als sexy zu empfinden.

Doch überlege einmal:

  • Würdest Du zu Deiner Tochter/Mutter/Freundin sagen, dass ihre Brust hässlich ist?
  • Würdest Du ihr sagen, dass ihre Brust zu klein oder zu groß, zu weich oder zu spitz ist?
  • Würdest Du die gleichen Worte benutzen, die Du über Deinen eigenen Körper denkst?

In meinem Beruf habe ich den ganzen Tag mit Brüsten zu tun und die Vilfalt der Brustformen ist unglaublich groß:

  • kleine,
  • große,
  • weiche,
  • spitze oder auch
  • unterschiedlich große.

Alle möglichen Variationen der Natur habe ich sehen dürfen. Eines haben die Frauen, denen diese Brüste gehören, alle gemeinsam:

Es gibt immer etwas, was selbst bei den schönsten Brüsten noch schöner sein könnte.

Deshalb sind sie unzufrieden.

Ich möchte, dass meine Kundinnen ihren Körper so sehen, wie wir anderen ihn sehen:

Jede in ihrer Einzigartigkeit schön und begehrenswert, denn jeder Körper ist sexy!

Aber wie kann ich das vermitteln, dass mir die Frauen auch Glauben schenken?

Es gibt darauf nur eine Antwort: Vorbild sein.

Ich musste zuerst meine eigenen Brüste lieben lernen.

Ich will ganz ehrlich zu dir sein, das war nicht leicht. Doch ich habe einen Weg gefunden, der möglicherweise auch für Dich funktioniert.

Ich stelle mir vor, mein Körper sei mein Baby. Er braucht Liebe und Verständnis. Und Pflege.

Egal, wie ungehorsam er ist und wie sehr er mich nervt.

Diese innere Einstellung ändert alles.

Mein sexy Körper wird nicht mehr schnell und lustlos eingecremt, sondern gestreichelt und massiert. Ich stehe nackt vor dem Spiegel, sehe mich an und verbanne alle Gedanken, die nicht positiv sind. Ich trage Dessous.

Für mich.

Ich trage nur Dessous, die mir wirklich gefallen und in denen ich mich wirklich wohl fühle.

Dabei spielt es keine Rolle, dass sie außer mir, keiner zu sehen bekommt. Das ist meine neue innere Sichtweise über mich und meinen Körper. Diese ist wahrhaftig und echt.

Und die Welt draußen um mich herum?

Auf den Werbetafeln sehen wir schöne, junge Frauen, in perfekter Pose mit den perfekten Brüsten in wunderschönen Dessous.

Wir wissen, eigentlich ist es die Bildbearbeitung, die dieses Wunder vollbracht hat, nicht die Natur.

Wir freuen uns, denn immer wieder tauchen so genannte „echte Frauen“ in der Werbung auf.

Damit meine ich Modells, die nicht ganz so dünn sind. Perfekt sind sie dennoch!

Übergrößenmodells haben nur geringfügig Cellulite, die Brüste sind vielleicht groß, aber straff!

Mein Körper ist nicht so. Er ist weich, er hat Dehnungsstreifen und Cellulite, die nur Profis wegretuschieren könnten. Aber ich habe nun mal keinen anderen Körper.

Ich habe auch nicht vor, mein Leben auf links zu drehen, um meinen unperfekten Körper zu optimieren.

Sexy Körper und wunderbare Brüste hat jede Frau

Wie viele reale nackte Brüste hast Du bisher angesehen?

Was mich sehr nachdenklich gemacht hat, war die Aussage, dass Männer oft ein viel besseres Verständnis davon haben, wie normale Brüste aussehen als Frauen. Sie gucken gern hin.

  • Und wir Frauen?
  • Die wir uns vermeintlich auskennen?
  • Wie viele reale nackte Brüste hast Du in Deinem Leben schon betrachtet?
  • Wie viele reale Brüste hast Du wirklich angesehen?

Die Brüste der Frauen um uns herum sind so unterschiedlich wie ihre Besitzerinnen.

Auf eine faszinierende Art und Weise passen sie immer zum Körper. Bei den Anderen sehen wir es.

Wir können sehen, dass JEDE Frau schöne Eigenschaften hat.

Wir können uns vorstellen, dass es für jeden Körper, den wir sehen, mindestens einen Menschen gibt, der diesen Körper begehrenswert findet.

Warum sollte das also nicht auch auf meinen oder Deinen Körper zutreffen?

Sexy passiert im Gesicht.

Was ist sexy? Schwarze Spitze? Oder doch lieber rote Spitze? Tiefe Ausschnitte? String statt Slip?

Ich liebe es, Frauen und Männer zu befragen, was sie in Bezug auf Dessous sexy finden.

Die Antworten sind vielfältig, aber es läuft stets auf das Gleiche hinaus: am wichtigsten ist die Ausstrahlung.

Sexy passiert nämlich im Gesicht!

Was bedeutet das?

Ganz einfach, dass es völlig egal ist, welche Form oder Farbe der BH hat! Wenn er nicht zwickt, nicht einengt, aber die Brust in ihrer schönsten Form präsentiert, dann fühlt Frau sich wohl.

Wenn ihr das Muster gefällt, dann ist er perfekt.

Und genau das strahlt das Gesicht auch nach außen aus!

Hier nun meine exclusiven Tipps für deinen nächsten Dessous-Kauf für einen super sexy Körper:

  1. Kaufe nur Dessous, in denen Du Dich so wohl fühlst, dass es Dir fast schon egal ist, was sie kosten! Der Preis darf das letzte Kriterium einer Kaufentscheidung sein, niemals das Erste. Was nützt Dir ein günstiger BH, wenn Du ihn nicht gern trägst? Qualitativ hochwertige BHs gibt es bereits ab 40 EUR!
  2. Entscheide in Ruhe. Entscheide für Dich. Es ist nicht das Geld der Verkäuferin, was Du ausgibst!
  3. Wenn Dir ein Laden unangenehm ist, Du Dich unwohl fühlst oder Du gar blöde Kommentare bezüglich Deines Körpers zu hören bekommst, dann kaufe dort bitte nichts. Eine gute Beratung sollte selbstverständlich sein. Aber auch ehrlich und respektvoll.

Marta Thut aus HamburgHallo, ich bin Marta, weibliche Kurven sind meine Berufung. Ich verhelfe Frauen zu mehr Selbstbewusstsein in dem ich ihnen helfe, den für sich perfekten BH zu finden. In meinem Bra Fitting Studio in Hamburg führe ich mehr als 100 verschiedene BH-Größen und Passformen persönlich ausgewählter Marken, die sich der Körperakzeptanz verschrieben haben. Jede Frau hat es verdient, sich in ihrem Körper wohl zu fühlen.

www.meinBHpasst.de

An meine wunderbaren LeserInnen. Ich hoffe, dass dieser Artikel dazu beiträgt zu erkennen, welchen Einfluss die richtige BH-Größe auf das Selbstbewusstsein haben kann. Danke Marta an Dich, dass Du Dich mit solcher Leidenschaft und Begeisterung engagierst, dass wir Frauen uns in unserem Körper wohlfühlen.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann teile doch diesen Artikel.

Jede Frau hat einen sexy Körper!

Alles Liebe, Aksana.

 

Photo: pixabay.com Lizenzfreie Bilder von Foundry und lightstargod.

About the Author Aksana

Früher war ich unsicher und zurückhaltend, wenn es um Sexualität ging. Heute schreibe und spreche ich offen über die intimen Dinge des Lebens, weil das Leben viel zu kurz ist, um sich nicht zu trauen oder lange Zeit über die eigenen Bedürfnisse zu schweigen.

Leave a Comment:

2 comments
Angela Wosylus says August 24, 2016

Wie wahr. Ich habe mich schon mit Verkäuferinnen angelegt, weil sich das Material auf meiner Haut nicht gut anfühlte und sie mir – für mein Gefühl – viel zu einengende Ware verkaufen wollten. Gut, dass das hier von Marta einmal realistisch thematisiert wurde! Danke. ????????????

Reply
    Aksana Rasch says August 27, 2016

    Danke, liebe Angela, für deinen Kommentar. Ja, ich kann mich dir nur anschließen. Ich habe auch erst später in meinem Leben den Wert einer fachkundigen Beratung schätzen gelernt – erst dann saß der BH wirklich richtig gut. Alles Liebe, Aksana.

    Reply
Add Your Reply