Warum Frauen keine Ahnung haben und Männer sich massieren lassen

Die Rede ist hier natürlich von Intimmassagen sowie der sinnlich erotischen Body to Body Massage.

Als ich vor kurzem mit einer Freundin darüber gesprochen habe, hat diese nur gesagt, dass es so etwas hier bei uns in der Nähe doch gar nicht gibt. Wie gut, dass sie gleich bei mir um die Ecke wohnt. Ich habe eine kostenlose Zeitung, die wöchentlich bei uns und auch bei ihr erscheint geholt, darin etwas geblättert und ihr die Anzeigen gezeigt. Sie war sprachlos. Dann musste sie lachen. Am Ende schaute sie mich nur fassungslos an.

Sind wir Frauen zu naiv? Zu gutgläubig? Oder wollen wir vielleicht gar nicht sehen, was um uns herum an alles an sexuellen und erotischen Dienstleistungen angeboten wird?

Ich habe diese Anzeigen immer mal wieder gesehen, aber irgendwie habe ich sie nicht richtig wahrgenommen. Vielleicht wollte ich sie auch nicht wahrnehmen. Ich habe sie ignoriert, sie „überlesen“. Dem Motto folgend: „Was ich nicht sehe, existiert nicht.“ Basta.

Ich will nicht den Teufel an die Wand malen. Doch glaube ich, dass es wichtig für uns Frauen ist, dass wir die Augen öffnen und uns bewusst werden, dass es genügend verlockende Angebote auch direkt in unserer Nähe gibt.

Ich bin ein Fan der sinnlich erotischen Body to Body Massage. Wer dem Blog von weiblich und intim folgt, der hat das bestimmt schon erkannt. In meiner aktiven Zeit, in der ich natürlich auch Männer Body to Body massiert habe, war für mich immer wieder interessant, was die Gründe waren, dass die Männer das Studio aufsuchten.

Übrigens wir reden hier nicht nur von Senioren. Wir reden auch über junge, sehr attraktive Männer mit durchtrainierten Körpern oder auch von Geschäftsmännern auf der Durchreise.

So unterschiedlich wie die Männer so unterschiedlich waren auch ihre Gründe eine Body to Body Massage zu buchen: manche pflegten ihre kranke Frau und wollten einfach nur wieder einmal intim berührt werden; manche waren Single, wollten aber kein Sex, sondern nur am ganzen Körper und intim berührt werden; die anderen waren in einer Beziehung und suchten die Abwechslung; für die anderen war es einfach Entspannung pur vom Stress des Alltags; wieder andere kamen nur wegen einer Prostatamassage, die ihnen gut tat, aber ein Tabuthema in ihrer Beziehung war. Dann gab es auch noch die Neugierigen, die normalerweise sexuelle Dienstleistungen in Anspruch nahmen, aber gewillt waren, eine erotische Body to Body Massage mit Orgasmus (Kommen) durch die Lingammassage (Penismassage mit den Händen) auszuprobieren. Viele von Ihnen sind wiedergekommen.

Ja, bei der Body to Body Massage sowie bei sexuellen Dienstleistungen kennen sich die Männer interessanterweise sehr viel besser aus als wir Frauen. Wenn dich das, als Frau, jetzt nachdenklich macht, kann ich das sehr gut verstehen.

Ich glaube nicht daran, dass es was bringt, groß Fragen zu stellen, Diskussionen zu führen und herausfinden zu wollen, ob der eigene Mann oder Freund professionelle Body to Body Massagen oder sexuelle Dienstleistungen in Anspruch nimmt. Wir wissen alle, dass hier Verschwiegenheit herrscht.

Wozu ich dich aber gerne inspirieren möchte ist, das du sich als Frau mit der sinnlich erotischen Body to Body Massage beschäftigst. Sie birgt ein unglaubliches Potential in sich. Hier möchte ich dir 6 Gründe nennen, warum es sich lohnt, Zeit zu investieren und mehr über die Body to Body Massage zu lernen.

  1. Beide Partner können diese machen und dem anderen anbieten – die Frau massiert den Mann und der Mann massiert die Frau.

  2. Die Berührung steht immer im Vordergrund. Es geht um ein Kennenlernen des Körpers eines geliebten Menschen. Bedenke immer, dass auch der Nehmende die Berührung erst zulassen muss. Erst wenn er oder sie es schafft, sich innerlich für diese intime Berührung zu öffnen, beginnt die Energie zu fließen. Erst dann ist echtes Vertrauen da und beide betreten eine intuitive Dimension, in der echtes Spüren mögliches ist.

  3. Der Druck eine sexuelle Leistung erbringen zu müssen, fällt weg.

  4. Zu nehmen und zu empfangen, ist erlaubt. Der Druck fällt weg, etwas zurückzugeben. Vielleicht nicht gleich bei der ersten Body to Body Massage. Möglicherweise erst bei der zweiten, dritten oder zehnten.

  5. Jede Berührung stärkt das Band, das Menschen miteinander verbindet. Das schafft Vertrauen und stärkt die Partnerschaft.

  6. Durch Berührungen am ganzen nackten Körper erfahren wir, was es heißt, ganz wir selber sein zu dürfen.

Das ist nur ein kleiner Auszug. Wer selber diese Erfahrung bereits gemacht hat, wird diese Liste individuell erweitern können. Hinterlasse mir doch einen Kommentar, wenn dir weitere Gründe einfallen.

Alles Liebe, Aksana.

 

Photo: pixabay.com / geralt

Mehr guter Lesestoff:

2 thoughts on “Warum Frauen keine Ahnung haben und Männer sich massieren lassen

  1. Mich

    Wieder mal ein wunderbarer Beitrag von dir zu diesem schönen Thema.

    Hast du schon mal überlegt neben dem Blog auch ein Vlog auf YouTube hochzuladen?
    Eine einfache Kamara reicht, zb: https://amzn.to/28Rmf4v

    Im wesentliche wäre es der selbe Inhalt wie hier, nur das du eben vor der Kamera sitzt und erzählst. :-)

    Reply
    1. Aksana Rasch Post author

      Das ist eine super Idee. Ich werde es mir überlegen. Alles Liebe Dir, Aksana.

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *